Die Mobile Software AG geht mit gutem Beispiel voran und macht den eigenen Vertriebsprozess auf Basis des neuen Apple iPad Pro’s vollumfänglich mobil

Nach einer langen Vorbereitungsphase, ist es gelungen, alle internen Prozesse und Werkzeuge vollständig mobil zu machen. „Das schwierigste hierbei war die konsequente mobile Ausrichtung aller eingesetzten Software, Werkzeuge und Technologie. Das schwächste Glied in der Kette terminiert letztlich die Qualität des Ganzen“, so Vorstand Dr. Wehrmann, der das Projekt ins Rollen gebracht hat.
Insgesamt ist es gelungen den Vertriebsprozess derart zu mobilisieren, dass er ohne die Verwendung eines Laptops, ausschließlich mit dem Tablet oder Smartphone funktioniert. Als Hardware wurde das neue Apple iPad Pro ausgewählt, weil insbesondere die Präsentation von Inhalten beim Kunden besonders eindrucksvoll ist. Folgende Prozesse wurden berücksichtigt:

  • Lead-, Opportunity- und Angebotsverwaltung
  • Teamübergreifendes Aufgaben-Tracking
  • Sales Funnel und KPI-Management
  • Präsentation und Live Demo beim Kunden vor Ort
  • Angebotskalkulation, -erstellung und -versand

Besonders wichtig war hierbei die Einbettung der Lösung in die bestehende Infrastruktur, bzw. die vorhandene Daten- und Systemlandschaft. Der Einsatz und die Integration handschriftlicher Notizen, Skizzen oder Unterlagen wird derzeit noch evaluiert.

Drucken